Vortrag der Kirchenbeitragsstelle Wien

Im Rahmen des katholischen Religionsunterrichts wurde Herr Steffel, Leiter der katholischen Kirchenbeitragsstelle Wien Nord, verantwortlich für ca. 500.000 KatholikInnen  eingeladen, um über „die Katholische Kirche und das liebe Geld“ zu sprechen.

Dabei ging es darum, die SchülerInnen mit Hintergrundinformationen über den Kirchenbeitrag und weltweite Kirchen-Finanzierungssysteme zu versorgen und ihnen die Möglichkeit für einen differenzierteren Bick auf das Thema zu eröffnen. Damit sollten falsche Vorstellungen wie z.B. ‚Die Kirche ist eh so reich‘ oder ‚Dieses Geld bekommt der Papst in Rom‘ vorgebeugt werden und auf die Schwierigkeiten in der Finanzierung eingegangen werden. Weiters wurden die MaturantInnen über die vielen wichtigen gesellschaftspolitischen, seelsorgerischen und kulturellen Aufgaben der Kirche aufgeklärt.

Die SchülerInnen erfuhren etwas über die spezifisch historische Entwicklung unseres in der Welt einmaligen Kirchenfinanzierungssystems von Kaiser Josef II bis zu den Absichten der Nationalsozialisten. Auf kritische Fragen seitens der SchülerInnen konnte Herr Steffel als Experte gute Hintergrundinformationen liefern. Die meisten Fragen konnten geklärt werden, Manches musste offen bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.