Insekten und wir

Unterschiedlichste Zugänge in die vielfältige und spannende Insektenwelt können die 6. Klassen im Rahmen eines fächerübergreifenden Projektes erfahren.

Innerhalb des Biologieunterrichtes erkunden die SchülerInnen die morphologischen Merkmale, Überlebensstrategien und Bedeutung dieser faszinierenden Tiergruppe. Als konkreten Beitrag zum angewandten Naturschutz werden den JungforscherInnen Grundlagen für den Bau von Insektenhotels (Nisthilfen), die ihnen direkte Einblicke und Beobachtungen in das geheime Leben der Insekten ermöglichen sollen, übermittelt.

Im Rahmen des Bildnerischen Gestaltens wird die Form, Farbe, Körperbau und Bewegung der Kerbtiere zur Inspirationsquelle für die Aufgaben im Bereich des grafischen Gestaltens. Daneben werden auch die Darstellung der Tierchen in Medien und die Gestaltung kurzer Animationsfilme sowie der Bau des Insektenhotels näher unter die Lupe genommen.

Letztendlich haben die SchülerInnen in Schwerpunkt Musik die Möglichkeit sich mit den Insekten akustisch auseinanderzusetzen: Hierbei stehen die Aufnahme und Imitation der Insektengeräusche, Erstellung einer Insektenkomposition als auch die Analyse der Tongestaltung bei Insekten in Film und Werbung auf dem Programm.

Dieses Projekt ermöglicht ein umfassendes Insekten(er)leben, das gleichzeitig durch fundierte Bildung als auch sinnvolle und kreative Unterrichtsgestaltung geprägt ist. Die zuständigen ProfessorInnen Karoline Uteseny, Hajrudin Diman und Eva Steinhauser wünschen den SchülerInnen viel Erfolg und Spaß beim insektenreichen Tun frei nach dem Motto „was da so alles kreucht und fleucht“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.