Exkursion der 8ten Klassen zum psychosozialen Tageszentrum Mistelbach

 16./23. Oktober 2012.

Im Rahmen des Faches Psychologie und Philosophie fand ein Besuch des psychosozialen Zentrums in Mistelbach statt, um Vorurteilen und Stigmatisierung von Betroffenen mit psychischer Beeinträchtigung entgegenzuwirken.

Nach einem netten Empfang durch Frau Wassermann erhielten die Schüler und Schülerinnen der 8. Klassen eine allgemeine Einführung in das Angebot und den Ablauf der Tagesstätte in Mistelbach. Ziel des psychosozialen Zentrums ist es, dass Menschen mit psychischer Beeinträchtigung – wie z.B. Schizophrene und schweren Depressionen – ein selbstständiges Leben erreichen können und eine Rückführung in den gesellschaftlichen Alltag und Beruf gelingt.

Nach einer Führung durch die Arbeitsplätze kamen die Schüler und Schülerinnen bei Getränken und mitgebrachten Kuchen (Dank an Cornelia, Dona und Kerstin aus der 8b und Vanessa und Jannine aus der 8a!) mit den Klienten über deren Arbeit und Leben ins Gespräch und verbrachten anschließend Zeit bei deren Arbeitsplätzen.

Bei einer anschließenden Feedbackrunde mit den Betreuerinnen berichteten die Schüler und Schülerinnen über ihre Eindrücke des Besuches und der geführten Gespräche. Der zusammenfassende Eindruck der SchülerInnen: „Die wirken ja alle ganz normal…!“

Mag. Teufel und Mag. Deimbacher


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.