Hans Czettel Preis für das (Schul)jahr der Fledermaus!

Das internationale Jahr der Fledermaus bot für die SchülerInnen der Wahlpflichtfachgruppe Biologie unter der Leitung von Prof. Karoline Uteseny sich mit den Erforschen und Erleben der mystischen Geschöpfe der Nacht vielseitig zu beschäftigen.

 

Einerseits gewannen die SchülerInnen viel Wissenswertes über die Veranstaltung „Bat Night“ wo sie mit dem Fledermausspezialisten Ulrich Hüttmeir Einblicke in die Forschungsarbeit der Fledermäuse im Freien bekamen. Durch eine intensive Recherchearbeit biologischer und ökologischer Fragestellungen rund um die Flattertiere konnten die motivierten SchülerInnen vertiefende Erkenntnisse gewinnen die sie in Vorträgen wiedergaben. Hierbei tauschten sie sich mit dem Fledermausexperten Karl Vokoun aus und konnten hautnah die Fütterung von Abendseglerpfleglingen miterleben. Letzendlich erkundschafteten die Jungforscher mit dem Umweltgemeinderat Hubert Allmer mögliche Aufhängeplätze der selbstzusammengebauten Fledermauskästen im Nahbereich der Schule. Diese Ersatzquartiere werden jährlich von SchülerInnen auf mögliche Fledermausbesiedlungen kontrolliert, was wichtige Daten für den Fledermauschutz liefern wird. Dieses Projekt ermöglichte ein umfassendes Fledermaus(er)leben, das sowohl eine nachhaltige Umwelterziehung als auch angewandten Naturschutz vereint.

Wir freuen uns sehr über den gewonnen Hans Czettel Preis für besondere Leistungen im Natur- und Umweltschutz und bedanken uns bei allen Fledermausfreunden die uns bei diesem Projekt unterstüzt haben.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.