„Ein ganz gewöhnlicher Jude“

Am Freitag vor den Semesterferien konnten wir unsere Schulbibliothek zum Theatersaal werden lassen. Zwar sind die Sitze im Theater bequemer, aber das gebotene Schauspiel konnte sich sehen lassen. Im Ein-Personen-Stück von Charles Lewinsky mit dem Titel „Ein ganz gewöhnlicher Jude“ überzeugte der Schauspieler Jörg Stelling das versammelte Publikum.

Foto _Ein ganz gewöhnlicher Jude_ 1

Am Ende des 80-minütigen Monologes nahm sich Jörg Stelling noch Zeit, um Fragen der Schüler_innen über das Stück, über das Theater und über sein Schauspieler-Sein zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.