Auf die Plätze, fertig, rede!

Das war der Landesjugendredewettbewerb 2016 in St. Pölten

„Ihr Thema ist: Jesus ist out, Buddha ist in. Überlegen Sie sich, was Ihre Meinung dazu ist.“, sagt Frau Merighi vom Landesjugendreferat NÖ zu mir. Ich werde nach draußen geschickt und habe fünf Minuten Zeit, eine Rede zu meinem Thema vorzubereiten. Ich starre auf meinen Block, was sage ich nur zu diesem Thema? Ein paar Stichworte fallen mir ein, dann werde ich auch schon hineingerufen.

Redewettbewerb12

Ich, Julia Wendy, bin eine von sieben KandidatInnen, die in der Kategorie „Spontanrede“ die Bezirksausscheidung gewonnen haben und nun an der Landesausscheidung am 25.4.2016 in St. Pölten teilnehmen durften. Da die meisten Teilnehmenden wie ich das Thema Religionen, Sekten, Weltanschauungen gewählt hatten und dann spontan ein Unterthema zugewiesen bekamen, ging es in den Spontanreden hauptsächlich um die Stellung der Frau in der katholischen Kirche, Papst Franziskus oder die eigene Meinung zur Ehe von homosexuellen Paaren. Bei der vorbereiteten „Klassischen Rede“ war das Themenspektrum weitaus vielfältiger. Neben Umwelt an Menschheit: Wir haben ein Problem! oder WIRtuell wurden auch brandaktuelle Themen wie Rassismus endet mit uns und Migration-Integration-Illusion behandelt. Während im Landtagssaal des Landhauses nacheinander die Klassischen Reden und die Spontanreden vorgetragen wurden, fand im Ostarrichi-Saal zeitgleich die dritte Kategorie des Jugendredewettbewerbs, das „Sprachrohr“ statt. Hierbei handelt es sich um unterhaltsame Sketches, bei denen man auch Instrumente verwenden darf, wobei die Sprache im Vordergrund stehen soll.

Für mich war der Landesjugendredewettbewerb eine großartige Erfahrung – besonders weil man selten die Möglichkeit bekommt, hinter dem Rednerpult im Landtagssaal zu stehen. Nachdem ich schlussendlich den zweiten Platz in meiner Kategorie belegt hatte, durfte ich auch noch zur Siegerehrung mit Landesrat Dr. Karl Wilfing bleiben. Im Zuge dieser trugen auch alle Erstplatzierten, die Niederösterreich beim Bundes-redewettbewerb in Graz vertreten werden, ihre Rede nochmals vor.

Ich gratuliere allen Siegern recht herzlich in wünsche ihnen viel Erfolg in Graz.

Habt ihr jetzt auch Lust bekommen beim Jugendredewettbewerb mitzumachen? Habt ihr vielleicht sogar ein Thema, das euch schon lange unter den Nägeln brennt? Traut euch – es ist eine Erfahrung, die ihr nie vergessen werdet!

Julia Wendy, 7A

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.