Frauenpower in Győr

Am 6. Juni 2018 hatten elf Schülerinnen der 5A zusammen mit ihrer Klassenvorständin Mag. Sandra Eberhard im Rahmen des INTERREG Projekts Femcoop Plus die Chance, Teil einer grenzüberschreitenden Kooperation zu werden. Nur zwei Gymnasien hatten das Privileg, an einer einmaligen Exkursion nach Győr (Ungarn) teilzunehmen, um in die Welt der Technik hineinzuschnuppern.

Das EU-Projekt zielt unter anderem auf einen Anstieg der Frauenquote in der Technikbranche ab. Es gilt die Message zu vermitteln, dass Technikberufe Zukunft haben und nicht geschlechterspezifisch sind. Im Rahmen der Exkursion wurde das Mobilis Science Center sowie der Technics Playground in Győr besucht. Die Schülerinnen hatten die Möglichkeit, mit Hilfe von Virtual Reality Brillen in eine andere Welt einzutauchen. Neben diesen und vielen anderen Dingen wurden auch Bewegungen von Lego-Robotern programmiert, Experimente mit Feuer durchgeführt und die Funktionsweise von 3D Druckern erforscht.

Diesen eindrucksvollen Tag werden die Mädels wohl so schnell nicht vergessen. Denn in einem sind sie sich einig: Technik ist super spannend!

Mag. Sandra Eberhard

Ausflug nach Gyór