Was ist die VWA?

Die vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) stellt eine der drei Säulen der neuen Reifeprüfung dar und ist somit für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend.

Es werden allgemein zwei Arten unterschieden:

  • Literaturarbeit
  • Empirische Arbeit

 

Ziele der VWA

Eine vorwissenschaftliche Arbeit orientiert sich an einer wissenschaftlichen Methode und an Regeln einer guten wissenschaftlichen Praxis, sie befasst sich dabei aber nur mit sehr kleinen Gebieten. Im Unterschied zu einer wissenschaftlichen steht bei einer vorwissenschaftlichen Arbeit nicht neuer Erkenntnisgewinn im Vordergrund, sondern der Nachweis, die wichtigsten Regeln der Wissenschaftlichkeit anwenden zu können.

 

Fahrplan der VWA

  • Themenfindung: Ende 6. bzw. Anfang 7. Klasse
  • Einreichen des Themas: Anfang 2. Semester 7. Klasse
  • Abgabe der schriftlichen Arbeit: 1. Woche nach den Semesterferien 8. Klasse
  • Präsentation und Diskussion: vor der schriftlichen Reifeprüfung 8. Klasse